120712 Hygiene Check 1

Allergie Klimaanlage

Allergiker denken meist zuletzt an die dreckige Klimaanlagen im Auto

Allergie & Klimaanlage - unsichtbar belastete Umgebungen sind besonders für Allergiker ein hohes Gesundheitsrisiko. Eine nicht gereinigte Lüftungsanlage im Auto ist dafür beispielhaft. Hier wird die Luft durch die bakteriell kontaminierten Lüftungsschächte ind en Fahrzeug-Innenraum geleitet. Fazit: Tolles Klima und angenehme Temperaturen im Auto, aber auch vollkommen unkontrollierte Einleitung von krank machenden Anteilen in der Luft. Deshalb ist der hygienische Zustand der Klimaanlage für allergisch sensible Autofahrer von entscheidender Bedeutung. Sauberkeit ist oberstes Gebot und schlägt sich unmittelbar auf das Befinden am Steuer nieder. Verlangen Sie in der Autowerksatt oder für die professionelle Autoaufbereitung das Testsiegerprodukt des Deutschen Allergie und Asthmabundes: Contra Sept. Unsere Erfahrungen zeigen, Allergiker profitieren enorm von gesunder Luft aus gereinigten Klimaanlagen und Lüftungsanlagen. Informieren Sie sich hier zum Thema "Allergie Klimaanlage" - hier finden sie die Originalstudie des Deutschen Allergie und Asthmabundes.

Allergie und Asthma vorbeugen

Auch wenn Sie kein Allergiker sind und keine Probleme mit den Atemwegen haben, sollten Sie Ihre Klimaanlage unbedingt regelmäßig professionell reinigen lassen. Wenn Sie und Ihre Mitfahrer regelmäßig schädlichen Bakterien und Keimen ausgesetzt sind und diese einatmen, besteht die Gefahr von Langzeitschäden, wie der sogenannten Befeuchterlunge. Dabei entzünden sich die Lungenbläschen, was unbehandelt zu Asthma führen kann.

Lassen Sie Ihre Klimaanlage daher mindestens einmal im Jahr mit dem Testsieger Contra Sept reinigen um Erkrankungen zu vermeiden.

Eine Werkstatt in Ihrer Nähe finden Sie hier!

nach oben